„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert“

Albert Einstein

Ich liebe Innovationen und bin immer wieder begeistert von umgesetzten Ideen, die echte Probleme lösen. Und genau das ist meine einfache Definition von „INNOVATION“. – Eine neue Lösung für ein vorhandenes Problem. Eine Innovation ist daher nicht einfach nur etwas neues. Sie begegnet einem Problem auf eine neue weise, weil die bereits bestehenden Lösungen nicht funktionieren. Und JA, Innovation ist immer und überall nötig. Das kann anstrengend sein, aber auch sehr gewinnbringend.

Der christliche Glaube war zu Beginn eine Bewegung, die wie nichts anderes für Erneuerung stand. Das Evangelium war eine Provokation für jeden, der keine Veränderung wollte. Doch irgendwann wurde aus einer Bewegung eine Institution. Heute steht die Kirche und der christliche Glaube vor allem für Tradition, Kontinuität und sehr sehr langsame Veränderungen. Ich frage mich wie Kirchen und christliche Organisationen neu zu einer innovativen Kraft werden können und möchte drei Haltungen beschreiben, die Innovationen ermöglichen und hervorrufen.


1 INNOVATIVE LEITUNG SIEHT MEHR CHANCEN ALS GEFAHREN

Unsere Haltung zu Veränderungen ist entscheidend um Innovationen hervorzurufen. Wie begegnen wir Megatrends wie Urbanisierung, Digitalisierung, Gender shift oder new work? Das Christentum entwickelte sich in den letzten Jahrhunderten zu einem ausgezeichneten Kritiker. Auch wenn Kritick und vor allem Gesellschaftskritick ein wichtiges Instrument sein kann, haben wir zu selten die aktive Rolle des Gestalters eingenommen.

„Auch wenn die Kirche nie dazu bestimmt war, sich der Gesellschaft anzupassen, ist vieles von der Reibung darauf zurück zu führen das wir noch auf eckigen Rädern gefahren sind als es schon runde gab“

Erwin R. McManus

Innovative Leitung sucht bei allen Veränderungen und Trends nach Chancen und Anknüpfungspunkten. Sie ist bereit ihren Kontext zu untersuchen, sie will zuerst verstehen und dann handeln. Nicht in Paralellwelten, sondern als Teil der Gesellschaft, die sie umgibt. Dafür ist sie bereit neue Wege zu gehen.

Mut ist wie Veränderung, nur früher“

unbekannt